Allgemeine Information

Grafik

Die heute über 2000 Einwohner zählende Marktgemeinde Kopfing im Innkreis liegt mitten im oberösterreichischen Sauwald, cirka 25 Kilometer von der bayrischen Grenzstadt Passau und ungefähr ebenso weit von der Bezirkshauptstadt Schärding entfernt.

Aktivitäten und Sehenswertes:

Ein besonderes Highlight ist der im Juni 2005 eröffnete BAUMKRONENWEG. Hier können Sie die Natur in luftiger Höhe erkunden. Als Wipfelstürmer können Sie von Baum zu Baum wandern und in über 20 Meter Höhe den Wald und die Umgebung aus einer noch nie gesehenen Perspektive kennen lernen.

Bereits aus weiter Ferne ist die Gemeinde Kopfing durch die im Jahre 1968 auf dem Feichtberg (768 m) errichtete Radaranlage erkennbar. Diese Anlage, welche wie ein überdimensionaler Golfball in der Landschaft liegt, dient der Luftraumüberwachung.

Erholungssuchende finden in Kopfing ein ruhiges Paradies abseits von städtischer Hektik. Seit jeher ist der Ort Kopfing wegen seiner ruhigen Lage mitten im Sauwald ein beliebtes Ziel erholungssuchender Gäste.
Auf schönen Wanderwegen kann man durch Wiesen und Wälder spazieren und dabei die herrliche Aussicht über das ganze Innviertel bis hinein in das Salzkammergut und in das benachbarte Bayern genießen.

Die Sport- und Freizeitanlage mit Solar-Freibad, Tennisanlage, Asphaltbahnenanlage, Kinderspielplatz sowie dem Öffentlichen Freizeit- und Vereinsgebäude (Sauna, Tennisclubräume, Musikprobenlokal, Jugend- und Vereinsräume) stehen den Besuchern zur Verfügung.